jrdefo.de Aktuelle Informationen rund um Finanzen, Immobilien & Anlagen

Blockchain revolutioniert etablierte Geschäftsmodelle

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Die Blockchain-Technologie steht zwar erst am Anfang, sie hat jedoch das Potenzial ganze Branchen massiv zu verändern. Dieses Fazit zieht das Feri Cognitive Finance Institute in einer gemeinsamen Analyse mit dem Blockchain Center der Frankfurt School of Finance & Management. „Die Blockchain ist eines der spannendsten Phänomene der heutigen Zeit“, erläutert Dr. Heinz-Werner Rapp, Gründer und Leiter des Feri Cognitive Finance Institute. Zuletzt sei das Thema zwar, vor allem im Kontext der Bitcoin-Euphorie, kontrovers diskutiert worden. Dieser einseitige Blickwinkel werde dem Potenzial der Blockchain jedoch in keiner Weise gerecht, so Rapp.

Laut Rapp sei die Blockchain-Technologie universell einsetzbar und könne sich in unzähligen Anwendungsbereichen etablieren. Autonom ablaufende Blockchain-Prozesse ermöglichten in Echtzeit die automatische Verifizierung und den sicheren Austausch von Informationen und Dokumenten, aber auch von Wertpapieren, Energie, Handelsgütern oder sogar Grundstücken. Damit würden komplett neue Ökosysteme mit hohem disruptivem Potenzial begründet. Dies werde sich in zahlreichen Unternehmen auf bestehende Prozesse auswirken. Vor allem Finanzunternehmen wie Banken und Versicherungen, aber auch Börsen und andere Finanzintermediäre stünden unter Druck. „Die äußerst schnelle Entwicklung wird in den kommenden zehn Jahren dazu führen, dass ein signifikanter Anteil aller Finanztransaktionen weltweit mit Blockchain-Technologie unterlegt sein wird“, erläutert Prof. Dr. Philipp Sandner, Leiter des Blockchain Center der Frankfurt School of Finance & Management.

Auch für Anleger ist die Blockchain-Technologie ein spannendes Thema, so Feri. „Blockchain-Strukturen könnten in Zukunft nicht nur Bitcoins, sondern ganz neue Kategorien von ,Krypto-Assets‘ hervorbringen“, ist Rapp überzeugt. Strategische Investoren sollten die Entwicklung der Blockchain-Technologie genau verfolgen, aber den Fokus auf möglichst valide Geschäftsmodelle legen. Wichtiger Erfolgsfaktor sei künftig der Grad an Regulierung, der von staatlicher Seite ausgeübt werde.

PRESSEKONTAKT

wwr publishing GmbH & Co. KG
Steffen Steuer

Frankfurter Str. 74
64521 Groß-Gerau

Website: www.wwr-publishing.de
E-Mail : steuer@wwr-publishing.de
Telefon: +49 (0) 6152 9553589

von factum
jrdefo.de Aktuelle Informationen rund um Finanzen, Immobilien & Anlagen

Archiv