Start Allgemeines DSGV: Wohnungsbaugeschäft der Sparkassen läuft auf Hochtouren

DSGV: Wohnungsbaugeschäft der Sparkassen läuft auf Hochtouren

6
0

Das private und gewerbliche Immobiliengeschäft der Sparkassen läuft laut Unternehmensangabe weiter auf Hochtouren. In den ersten vier Monaten dieses Jahres haben die Sparkassen 27,8 Milliarden Euro an neuen Darlehen im privaten Wohnungsbau zugesagt. Das sind noch einmal 2,4 Milliarden Euro beziehungsweise 9,3 Prozent mehr als in den ersten vier Monaten des vergangenen Jahres. Noch stärker sei die Dynamik in der gewerblichen Wohnungsbaufinanzierung. Dort konnten die Sparkassen im ersten Quartal des laufenden Jahres neue Darlehen in Höhe von 10,8 Milliarden Euro zusagen, eine Steigerung gegenüber dem Vorjahresquartal um 21 Prozent.

„Die Sparkassen sind der zuverlässige Partner auf dem Weg in die eigenen vier Wände. Wir sehen, dass auf der einen Seite viele Kundinnen und Kunden noch die letzte Phase der extrem niedrigen Bauzinsen mitnehmen möchten. Gleichzeitig bremsen aber Lieferengpässe beim Bau und die hohe Inflation zumindest im privaten Wohnungsbau bereits die Dynamik. Eine belastbare Preiskalkulation vorzunehmen, wird durch diese Faktoren immer schwieriger. Diese Entwicklung müssen wir im Auge behalten“, sagt der Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes (DSGV), Helmut Schleweis.

Auch die Kreditbestände im Wohnungsbaugeschäft steigen weiter an. Ende April 2022 hatten die Sparkassen im privaten Wohnungsbaukreditgeschäft 372,8 Milliarden Euro an die Kundschaft ausgelegt, ein Plus von 1,9 Prozent. Im gewerblichen Wohnungsbaugeschäft lag der Bestand zum Ende des ersten Quartals bei 171,7 Milliarden Euro, plus 2,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal. Parallel zum Kreditwachstum verzeichnen die Sparkassen eine extrem niedrige Stundungsquote bei den Wohnungsbaukrediten insgesamt. Sie liegt zum Ende des ersten Quartals 2022 bei 0,47 Prozent nach 0,58 Prozent im Vorjahreszeitraum. „Diese niedrigen Werte belegen eindrucksvoll die verantwortungsvolle Kreditvergabe der Sparkassen und die Solidität ihrer Kreditnehmer. Insgesamt gesehen ist der deutsche Immobilienmarkt sehr stabil und das gilt auch für die Finanzierungen“, so Schleweis. (DFPA/mb1)

Der Deutsche Sparkassen- und Giroverband (DSGV) ist der Dachverband der Sparkassen-Finanzgruppe. Dazu gehören 367 Sparkassen, die Landesbanken-Konzerne, die DekaBank, acht Landesbausparkassen, neun Erstversicherergruppen der Sparkassen und weitere Finanzdienstleistungsunternehmen (Stand: 1. Januar 2022). Sitz des Verbandes ist Berlin.

www.dsgv.de