Start Allgemeines Finanzierungsvolumen von über 500 Millionen Euro für sozialen Wohnraum erreicht: Patrizia’s Erfolg

Finanzierungsvolumen von über 500 Millionen Euro für sozialen Wohnraum erreicht: Patrizia’s Erfolg

1
0

Der Investmentmanager Patrizia hat bekannt gegeben, dass das Closing seiner ersten Impact-Investing-Strategie erfolgreich abgeschlossen wurde. Mit dieser Strategie soll ein europaweites Portfolio für sozialen und bezahlbaren Wohnraum in Höhe von über 500 Millionen Euro aufgebaut werden. Das Unternehmen hat Eigenkapitalzusagen von zehn institutionellen Investoren erhalten, wobei die dänischen Pensionsfonds AP Pension und PKA als Hauptinvestoren fungieren.

Die im Januar 2022 aufgelegte Patrizia Sustainable Communities Strategie hat bereits einen erheblichen Teil des eingesammelten Kapitals in Projekte für bezahlbaren Wohnraum in großen Ballungsräumen in Westeuropa investiert. Das Portfolio soll aus vier großen Projekten mit insgesamt circa 1.000 Wohneinheiten bestehen. In Dublin wurden im Rahmen der Strategie zwei Projekte für bezahlbaren Wohnraum in etablierten Wohnvierteln in Außenbezirken investiert, um künftig 1.600 Bewohner mit niedrigem bis mittlerem Einkommen in modernen Wohnungen unterzubringen.

Im Vereinigten Königreich hat die Strategie ein Programm mit einem Volumen von rund 115 Millionen Euro aufgelegt, das auf die Entwicklung von ökologisch und sozial nachhaltigen Einfamilienhäusern im bezahlbaren Segment abzielt. Zwei Investitionen in 70 Neubauwohnungen zu langfristig erschwinglichen Mieten in Milton Keynes und 80 Neubauwohnungen in Bishop’s Stortford wurden getätigt.

Patrizia strebt den Aufbau eines ausgewogenen Portfolios an, bei dem mehr als zwei Drittel des verwalteten Vermögens in bezahlbaren und sozialen Wohnungsbau fließen sollen. Ergänzend dazu kommen Investitionen in alternative Wohnformen, soziale Infrastruktur und Gemeinschaftsräume hinzu. Der Fokus liegt dabei auf wertsteigernden Investitionen mit dem Ziel, die operativen CO2-Emissionen bei der Bestandssanierung um mindestens 40 Prozent zu reduzieren und bei Neubauten einen klimaneutralen Betrieb zu gewährleisten.

Die Investitionen richten sich schwerpunktmäßig auf europäische Kernmärkte für Wohnimmobilien wie das Vereinigte Königreich, Irland, Benelux, Frankreich, Deutschland, Spanien und die nordeuropäischen Länder. Die Patrizia Sustainable Communities ist die erste SFDR-Artikel-9-Strategie des Unternehmens und hat das erklärte Ziel, mehr als 7.500 Einwohner in 25 europäischen Ballungsräumen in bezahlbaren Wohnungen unterzubringen. Die Strategie ist auf acht der 17 UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung ausgerichtet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here