Start Allgemeines IDW-Stellungnahme zu Standardentwürfen zur Nachhaltigkeitsberichterstattung

IDW-Stellungnahme zu Standardentwürfen zur Nachhaltigkeitsberichterstattung

2
0

Das Institut der Wirtschaftsprüfer in Deutschland (IDW) hat gegenüber dem International Sustainability Standards Board (ISSB) zu den Entwürfen zweier internationaler Standards für die Nachhaltigkeitsberichterstattung Stellung genommen. Die Ende März 2022 veröffentlichten Entwürfe betreffen die (Mindest-)Anforderungen an die Unternehmensberichterstattung über allgemeine nachhaltigkeits­bezogene sowie über klimarelevante Themen.

In seinen Schreiben bekräftigt das IDW seine Unterstützung des ISSB bei der Entwicklung einer globalen Grundlage für die Nachhaltigkeitsberichterstattung. Das ISSB solle sich auch weiterhin mit der EFRAG austauschen, um die jeweiligen finalen Standards so weit wie möglich aneinander anzugleichen beziehungsweise aufeinander abzustimmen.

Aus Sicht des IDW ist es wichtig, dass die berichtenden Unternehmen genügend Zeit haben, um die für die Nachhaltigkeitsberichterstattung erforderlichen Datenerfassungs- und internen Kontrollsysteme einzurichten. Das ISSB müsse möglichst eindeutige Kriterien und Definitionen für die Nachhaltigkeitsberichterstattung bereitstellen und nötigenfalls die Unternehmen auch dazu anhalten, etwaige Unsicherheiten oder in der Art der Information liegende Einschränkungen der Aussagekraft der berichteten Informationen klar offenlegen zu müssen. Das IDW legt zudem dar, warum der Berufsstand der Wirtschaftsprüfer für die Durchführung von Aufträgen zur Prüfung der Nachhaltigkeitsberichterstattung prädestiniert ist. Diese besondere Eignung gründe nicht zuletzt auf den Erfahrungen und Fähigkeiten der Wirtschaftsprüfer in Deutschland, die sie mit freiwilligen Prüfungsaufträgen zur nichtfinanziellen Berichterstattung gemäß der in deutsches Recht umgesetzten CSR-Richtlinie aufgebaut haben. (DFPA/mb1)

Das Institut der Wirtschaftsprüfer in Deutschland e.V. (IDW) ist ein eingetragener Verein mit Sitz in Düsseldorf, der die Fachgebiete der Wirtschaftsprüfer sowie die Weiterentwicklung des Berufsbildes fördert und unterstützt. Dafür bietet das 1932 gegründete IDW Aus- und Fortbildung an und vertritt die Interessen des Berufsstands. Kernthemen der Arbeit sind Prüfung und Rechnungslegung, betriebswirtschaftliche und steuerliche Beratung sowie Berufsrecht.

www.idw.de