Start Allgemeines Starcapital benennt Multi-Asset-Fonds um und erweitert Aktienbandbreite

Starcapital benennt Multi-Asset-Fonds um und erweitert Aktienbandbreite

1
0

Der „StarCapital Winbonds plus“ kann ab dem 1. Oktober 2021 eine Aktienbandbreite von null bis maximal 40 Prozent nutzen und heißt ab diesem Zeitpunkt „StarCapital Multi Income“. Wie der Oberurseler Vermögensverwalter Starcapital weiter mitteilt, bleibt die gesetzlich vorgeschriebene Risikoklassifizierung des Synthetischen Risiko-Rendite-Indikators (SRRI) unverändert bei 4.

„Grundsätzlich bleibt unser antizyklischer Investmentansatz erhalten “, betont Dr. Manfred Schlumberger, Leiter Portfoliomanagement bei Starcapital. „Die Ausweitung der Aktienbandbreite von 20 auf maximal 40 Prozent gibt uns lediglich mehr Spielraum, um im aktuellen Marktumfeld flexibler agieren zu können. Ziel ist, unser Rendite-Risiko-Potenzial weiter zu optimieren.“ Dabei wird eine neutrale Aktienquote von etwa 25 Prozent angestrebt. Angesichts des seit Jahren bestehenden problematischen Marktumfelds im Rentenbereich sei ein höherer Aktienanteil für die Möglichkeit, bessere Erträge zu erwirtschaften, unumgänglich. Der Rentenanteil bleibe aber ein wichtiger Baustein; Investitionen in defensive Hochzins-Anleihen, Schwellenländeranleihen und antizyklische Opportunitäten in Staatsanleihen böten noch gute Renditechancen.

Zudem wird der Winbonds plus beziehungsweise Multi Income – wie auch der „StarCapital Dynamic Bonds“, „StarCapital Strategy 1“ und „StarCapital Equity Value plus“ auf Artikel 8 der Offenlegungsverordnung umgestellt. Die Anlageziele der Fonds von Starcapital werden daher um Angaben zu ökologischen und sozialen Kriterien erweitert. Eine Umstellung des Portfolios und insbesondere Aktienverkäufe sind jedoch aufgrund der geforderten ESG-Merkmale (Umwelt, Soziales, Unternehmensführung) nicht erforderlich. „Dank unserer weitsichtigen Investmentanpassungen in den vergangenen Monaten, bei denen wir jeweils ESG-Kriterien berücksichtigt haben, sind unsere Fonds bereits jetzt schon ESG-konform“, betont Schlumberger. Passend hierzu gehört Starcapital seit September zu den Mitunterzeichnern der UN PRIs – der Prinzipien für verantwortliches Investieren der Vereinten Nationen. (DFPA/JF1)

Die Starcapital AG ist ein in den Bereichen Asset Management und Kapitalmarktforschung tätiger Vermögensverwalter mit Sitz in Oberursel. Das 1992 gegründete Unternehmen ist seit 2016 eine Tochtergesellschaft der Schweizer Finanzgruppe Bellevue Group AG.

www.starcapital.de