Start Allgemeines Verbraucherschutz der BaFin gestärkt

Verbraucherschutz der BaFin gestärkt

10
0

Christian Bock, Leiter der Abteilung Verbraucherschutz bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), ist seit Anfang Juli 2021 der Beauftragte der BaFin für den Anleger- und Verbraucherschutz. Mit der Schaffung dieser neuen Funktion soll dem Verbraucherschutz in der BaFin ein größeres Gewicht verliehen werden.

In seiner neuen Funktion berät Bock das Direktorium in Fragen des Anleger- und Verbraucherschutzes. Dazu nimmt er beratend an Sitzungen des Direktoriums teil, wenn Verbraucherschutzthemen berührt sind. Der Verbraucherschutzbeauftragte kann dem Direktorium auch vorschlagen, sich mit Themen des Anleger- und Verbraucherschutzes zu befassen. Er berät außerdem die Exekutivdirektoren bei ihrer Mitwirkung in den Organen des Europäischen Finanzsystems, soweit es um Themen des Anleger- und Verbraucherschutzes geht.

Bock leitet die Abteilung Verbraucherschutz der BaFin seit deren Gründung Ende 2015. Der 57-jährige Jurist ist ausgebildeter Bankkaufmann und hat nach dem Studium einige Jahre als Rechtsanwalt gearbeitet, bevor er 1999 beim damaligen Bundesaufsichtsamt für den Wertpapierhandel tätig wurde. Bei der BaFin leitete er zunächst das Referat für Bußgeldverfahren und später das Referat für die Aufsicht über Verhaltens- und Organisationspflichten bei Privat- und Auslandsbanken. (DFPA/JF1)

Quelle: Newsletter BaFin

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) ist eine selbstständige Anstalt des öffentlichen Rechts mit Sitz in Bonn und Frankfurt am Main. Sie vereinigt die Aufsicht über Banken und Finanzdienstleister, Versicherer und den Wertpapierhandel unter einem Dach. Ihr Hauptziel ist es, ein funktionsfähiges, stabiles und integres deutsches Finanzsystem zu gewährleisten.

www.bafin.de