jrdefo.de Aktuelle Informationen rund um Finanzen, Immobilien & Anlagen

Wie geht es nach dem längsten Bullenmarkt der Geschichte weiter?

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Die US-Börse befindet sich momentan im längsten Bullenmarkt der Geschichte, so kommentiert John Stopford, Head of Multi-Asset Income des Asset Managers Investec AM, das Marktgeschehen. „Unweigerlich stellt sich die Frage, ob der Bullenmarkt so weitergehen kann und was zum Ende der Entwicklung führen könnte – unserer Meinung nach erfordert dies einen Katalysator. In der Vergangenheit waren die Haupttreiber der Bärenmärkte eine Rezession, eine langwierige geldpolitische Straffung, ein Schock oder eine Kombination aus allen drei Faktoren. Momentan deuten die Indikatoren, die sich vor einer Rezession tendenziell verschlechtern, weiterhin darauf hin, dass eine konjunktureller Rückgang noch in weiter Ferne liegt – 2020 oder noch später“, sagt Stopford.

Das sei beruhigend, denn in früheren Zyklen hätten Aktien im Durchschnitt etwa sechs Monate vor dem Rückgang ihren Höhepunkt erreicht. Da sich die Zentralbank vom ‚Quantitative Easing‘ abwende und die Federal Reserve die Zinsen erhöhe, scheine Geldpolitik ein wahrscheinlicherer Katalysator zu sein, um die Hausse früher zu beenden. Allerdings seien die bisherigen politischen Veränderungen schleichend, so dass es wahrscheinlich noch zu früh sei, zu erwarten, dass diese Veränderungen den Aktienmarkt untergraben.

Die Handelskriege befänden sich noch in einem frühen Stadium, müssten aber beobachtet werden. Es bestehe die Wahrscheinlichkeit, dass die lange Hausse noch weitere sechs bis 18 Monate oder sogar länger andauern könne. Der Ansatz von Investec AM bestehe darin, schrittweise die Allokation zu Aktien- und aktiengebundenen Märkten zu verkleinern, aber eine zusätzliche Beteiligung durch Call-Optionen beizubehalten, die derzeit eine kostengünstige Möglichkeit darstelle, um von steigenden Märkten zu profitieren.

PRESSEKONTAKT

wwr publishing GmbH & Co. KG
Steffen Steuer

Frankfurter Str. 74
64521 Groß-Gerau

Website: www.wwr-publishing.de
E-Mail : steuer@wwr-publishing.de
Telefon: +49 (0) 6152 9553589

von factum
jrdefo.de Aktuelle Informationen rund um Finanzen, Immobilien & Anlagen

Archiv