Start Allgemeines BfV Bank für Vermögen: Marc Sattler verlässt das Unternehmen

BfV Bank für Vermögen: Marc Sattler verlässt das Unternehmen

4
0

Die Wertpapierhandelsbank BfV Bank für Vermögen mit Sitz in Oberursel steht vor einem Wechsel im Vorstand. Marc Sattler, seit August 2019 Vorstand der BfV, wird die Bank Ende Juni 2022 verlassen. Er verlässt das Unternehmen auf eigenen Wunsch und wechselt zu einer internationalen Investmentgesellschaft.    

Sattler lenkte nach Eintritt in das Unternehmen 2016 die Bereiche Vermögensverwaltung (Private Investing) und Investment Research. Als Ansprechpartner für die Vermögensverwaltung stand er institutionellen und Partner-Anlageberatern mit individuellen Anlagekonzepten und Depotanalysen zur Seite. Der gelernte Bankkaufmann mit anschließendem Bachelor-Studium Business Administration hat die Entwicklung in diesen Bereichen ebenso erfolgreich vorangetrieben wie den digitalen Ausbau der Bank. 2019 wurde er in den Vorstand der BfV berufen.

Der Aufsichtsrat und Dr. Frank Ulbricht, Vorstandsvorsitzender der BfV, danken Marc Sattler im Namen des gesamten Unternehmens sehr für den Einsatz und die sehr gute Zusammenarbeit und wünschen ihm alles Gute auf seinem weiteren persönlichen und beruflichen Lebensweg.

Die Ressortverantwortlichkeiten von Marc Sattler werden – wie bereits in der Vergangenheit bewährt – von dem Vorstandsduo Dr. Frank Ulbricht und Karsten Kehl übernommen. Darüber hinaus wird das Ressort Vermögensverwaltung zeitnah durch zusätzliche Führungskräfte verstärkt. (DFPA/AZ)

Die BfV Bank für Vermögen AG ist eine 100-prozentige Tochter der BCA AG. Die Leistungen der BfV erstrecken sich auf die Geschäftsfelder Haftungsdach und Vermögensverwaltung.

www.bca.de