Start Allgemeines Prognose: Aufschwung des europäischen Wohnsektors in den nächsten fünf Jahren prognostiziert

Prognose: Aufschwung des europäischen Wohnsektors in den nächsten fünf Jahren prognostiziert

4
0

Die Studie „EMEA Living Sector Survey“ der Immobilienberatung Cushman & Wakefield (C&W) zeigt, dass die Investitionen in den EMEA-Wohnsektor (Europa, Naher Osten und Afrika) in den nächsten fünf Jahren ein großes Potenzial haben. Laut der Studie könnten jährlich zwischen 70 und 85 Milliarden Euro in den Sektor fließen. Die Ergebnisse basieren auf einer Befragung von institutionellen Investoren, die weltweit über 1,4 Billionen Euro in Immobilien verwalten.

Die Befragten zeigten einen großen Optimismus für das Wachstum des Wohnsektors, das durch demographische Veränderungen, Angebotsmangel und gesellschaftliche Megatrends angetrieben wird. Mehr als die Hälfte der Befragten gab an, bereits mehr als 20 Prozent ihres Immobilienportfolios in Wohnimmobilien investiert zu haben. Fast 80 Prozent erwarten zudem, dass ihre Investitionen in den nächsten fünf Jahren weiter steigen werden.

Im Jahr 2023 entfielen bereits 22 Prozent aller Immobilieninvestitionen in Europa auf den Wohnsektor, im Vergleich zu nur sechs Prozent im Jahr 2007. Deutschland und das Vereinigte Königreich werden voraussichtlich am stärksten von der Erholung des Investitionsvolumens im Wohnbereich profitieren. Darüber hinaus liegt ein Fokus auf europäischen Kernländern wie Spanien und Frankreich sowie Irland und den nordischen Ländern.

Institutionelle Investoren konzentrieren sich vor allem auf Miet-, Senioren- und Studentenwohnungen im Wohnsektor. Die Umfrage ergab zudem, dass fast 90 Prozent der Investoren die Demographie als Haupttreiber des Nachfragewachstums sehen und Nachhaltigkeit als zentrales Portfolioziel betrachten. Etwa 70 Prozent sind bereit, einen Aufschlag für Wohnimmobilien mit starken Nachhaltigkeitsmerkmalen zu zahlen.

Die Mehrheit der Befragten erwartet eine Stabilisierung der Kapitalwerte bis zum Ende des zweiten Quartals dieses Jahres. Insgesamt spiegelt die Studie eine positive Entwicklung und großes Interesse an Investitionen im EMEA-Wohnsektor wider.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here