Start Allgemeines Robeco legt Klimawende-Fonds auf

Robeco legt Klimawende-Fonds auf

3
0

Der Asset Manager Robeco hat mit dem Fonds „RobecoSAM Net Zero 2050 Climate Equities“ eine Aktienstrategie gestartet, die ihren Fokus auf die Klimawende und reale Effekte legt. Der Fonds ist gemäß Artikel 9 der SFDR klassifiziert und investiert in Unternehmen weltweit, die beim Übergang zu einer CO2-armen Wirtschaft führend sind.

„Die neue Klima-Strategie zielt darauf ab, eine emissionsfreie Welt zu erreichen, und wird von einem erfahrenen Anlageteam mit Expertise für Fundamental Equities, Klima und SDG-Strategie sowie Active Ownership gemanagt. Chris Berkouwer und Yanxin Liu suchen insbesondere nach Unternehmen, die einen aktiven Beitrag zur Abschwächung des Klimawandels leisten und einen Dekarbonisierungspfad von durchschnittlich rund sieben Prozent pro Jahr verfolgen“, so das Unternehmen.

Neben umweltfreundlicher Technologie, Elektroautos und Batteriespeicherlösungen soll die Strategie auch darüberhinausgehende Chancen nutzen, beispielsweise bei Anbietern von Bergbauausrüstungen, naturbasierten Assets oder Kapitalgebern für die Energiewende. Das Portfolio enthält eine Mischung aus 30 bis 40 Aktien von führenden Best-in-Class-Unternehmen und Firmen mit umfangreichem Verbesserungspotenzial. Der über alle Sektoren diversifizierte Ansatz soll einen realen Effekt beim Übergang zu Netto-Null-Emissionen bewirken. (DFPA/TH1)

Robeco Institutional Asset Management B.V. ist eine Fondsgesellschaft mit Sitz in Rotterdam. Das 1929 gegründete Unternehmen, seit 2013 eine Tochtergesellschaft der japanischen Investmentbank Orix, beschäftigt 960 Mitarbeiter weltweit und verwaltet ein Vermögen in Höhe von rund 201 Milliarden Euro. (Stand: 31. Dezember 2021)

www.robeco.com