jrdefo.de Aktuelle Informationen rund um Finanzen, Immobilien & Anlagen

VP Bank sucht CEO-Nachfolger

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Der Verwaltungsrat der liechtensteinischen Privatbank VP Bank-Gruppe und deren Chief Executive Officer (CEO) Alfred W. Moeckli haben entschieden, ihre Zusammenarbeit nicht weiter fortzusetzen. Moeckli wird alle seine Funktionen per Ende Januar 2019 abgeben und die Bank verlassen, um sich neuen Aufgaben zu widmen. Dr. Urs Monstein übernimmt übergangsweise die Leitung als CEO.

Moeckli stand seit 2013 dem Group Executive Management der VP Bank-Gruppe vor und hat in den vergangenen knapp sechs Jahren als CEO die VP Bank substanziell weiterentwickelt. Insbesondere in der Zeit nach der Finanzkrise habe Moeckli einen wesentlichen Beitrag geleistet, das Bankeninstitut auf einen erneuten Wachstumspfad zu führen.

Fredy Vogt, Präsident des Verwaltungsrats der VP Bank-Gruppe, zieht Bilanz: „Alfred W. Moeckli hat maßgeblich zu einer erfolgreichen Positionierung der VP Bank im veränderten Umfeld der Finanzdienstleistungsbranche beigetragen und die Profitabilität erhöht. Zudem hat sich in seiner Zeit als CEO die der VP Bank in etwa verdoppelt.“

Monstein, seit Mai 2018 Chief Operating Officer der VP Bank, wird mit sofortiger Wirkung ad interim die Leitung des Group Executive Managements übernehmen. Der Suchprozess für die Nachfolge des scheidenden CEO wurde bereits eingeleitet. Dabei werden sowohl interne als auch externe Kandidaturen evaluiert.

PRESSEKONTAKT

wwr publishing GmbH & Co. KG
Steffen Steuer

Frankfurter Str. 74
64521 Groß-Gerau

Website: www.wwr-publishing.de
E-Mail : steuer@wwr-publishing.de
Telefon: +49 (0) 6152 9553589

von factum
jrdefo.de Aktuelle Informationen rund um Finanzen, Immobilien & Anlagen

Archiv